Akrobatik und Handstand

Deutsch-französischer Workshop
4. bis 11. Juni  2017 in Saarbrücken
im Rahmen des Festivals PERSPECTIVES

Zum ersten Mal in seiner nun bereits 10 Jahre alten bzw. jungen Laufbahn organisierte die Plateforme in Zusammenarbeit mit dem Festival PERSPECTIVES, das deutsch-französische Festival der Bühnenkünste zu dessen 40. Ausgabe einen Workshop vom 4. bis 11. Juni!
So trafen sich am 4. Juni junge Tänzer, Akrobatik-Interessierte und Schauspieler zum Workshop « Akrobatik und Handstand » in Saarbrücken. Hoch begeistert begann es mit einem ersten Akrobatik -Theaterstück „Rare Birds“ der Kompanie « Un Loup pour l’homme » wonach die Teilnehmer am Montag Morgen inspiriert und motoviert die gemeinsame Arbeit starteten.
Die Woche gestaltete sich als sehr vielfältig. Alexandre Fournier hat ein komplettes Wochen-Programm auf die Beine gestellt, das die Teilnehmer nicht weniger stimulierte (das zeigte jedenfalls schon der Muskelkater nach dem ersten Tag) und sich stets als sehr anspruchsvoll zeigte. „Akrobat sein, das heißt nicht, tausend Saltos machen zu können, – gut, das sollte man auch können,- aber was viel wichtiger ist, ist der Umgang und das intensive Arbeiten mit dem Material Körper, und seinem Gewicht, und das auf sanfte Weise. Die Akrobatik ist eine Art der Berührung.“, so Alexandre Fournier.
Die Arbeitseinheiten gestalteten sich in ganz unterschiedlicher Art und Weise: von Atem-Übungen über die Arbeit in der Gruppe: einander zuzuhören und Vertrauen aufzubauen, wie auch Improvisationen und Übungen mit Hebe- und Gleichgewichtsfiguren, wie zum Beispiel die „Säule“ zu zweit oder auch den „Bogen“ zu dritt zu stemmen. Dabei ging es stets darum: wie gebe ich mein Körpergewicht den anderen, und wie fange ich jenes auf, wenn sich einer auf mich wirft? Wie kann ich auch mein Körpergewicht umwandeln? Hierbei war es stets wichtig, in der Bewegung mitzugehen, was vor allem aus aktiver Beinarbeit resultiert.
Nach jedem intensiven Arbeitstage war jedoch weniger Entspannung angesagt, vielmehr gaben die täglich besuchten Theaterstücke auf dem Festival den Teilnehmern jeden Abend weitere Inspiration für ihre Arbeit. Die Teilnehmenden hatten nämlich die außerordentliche Gelegenheit, eine Vielfalt von Aufführungen des Festivals zu sehen; von Jonglage: „Nuit“ des Kollektivs Petit Travers, Akrobatik „Noos“ von Justine Berthillot und Frédéric Vernier, über Zirkus im konventionelleren Sinne „The Elephant in the room“ (Cirque Le Roux), „King Size“ von Christoph Marthaler, „Empire“ von Milo Rau, oder „Nobody“ des gefeierten, zeitgenössischen deutschen Theaterautors Falk Richter..
Am Ende des Workshops durften die Teilnehmer ihre Ergebnisse vor dem Festival-Publikum präsentieren. Sogar das gesamte Festival -Team war anwesend, und viele erkannten in der vorgestellten Arbeit einige Figuren und Wiederaufnahmen der eingeladenen Stücke des Festivals. Alles in allem war es eine sehr schöne Erfahrung, das tolle Festival-Programm wie das Festival-Team zu entdecken, dem wir an dieser Stelle ganz herzlich danken möchten, für den so herzlichen Empfang und die große Hilfsbereitschaft, Flexibilität und Offenheit, – wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr!

Entdecken Sie die schönsten Fotos dieses Workshops auf unserer Facebook-Seite!


Künstlerische Leitung:

Fiche stage Acrobatie 2017 DAlexandre Fournier

Der Akrobat aus Neukaledonien Alexandre Fournier absolvierte seine Ausbildung zunächst in Zirkusschulen in Lille und Grasse und anschließend an der nationalen Zirkusschule in Rosny-sous-Bois sowie an der Académie Fratellini. Heute ist er Akrobat bei der Compagnie XY und gibt zahlreiche Kurse und Workshops insbesondere für Menschen mit eingeschränkter Bewegungsfreiheit.

 


Informationen zum Herunterladen:

[embeddocurl=“http://www.plateforme-plattform.org/wp-content/uploads/2017/02/Akrobatik-Handstand-2017-2.pdf“ download=“all“ viewer=“google“]


Dieser Workshop wird von der Plateforme (Der Verein Plateforme de la jeune création franco-allemande) und dem Festival PERSPECTIVES in Saarbrücken angeboten. Mit der Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks und der Région Auvergne-Rhône-Alpes.

logositeperspectives D