Mit Kunst gegen Ausgrenzung Teil 2 – Januar/Februar 2018

Deutsch-französische Fortbildung
Vom 28. Januar bis 4. Februar 2018 in Freiburg

Nach dem spannenden ersten Teil des Austauschs vom 18. bis 25. November 2017 in Lyon, werden sich die Schüler der Schauspielschulen Arts en Scène aus Lyon und der Freiburger Schauspielschule Ende Januar zum zweiten Teil des Austauschs in Freiburg wiedertreffen.

Auf dem Programm stehen unter anderem praktische Arbeitseinheiten mit den künstlerischen Leitern Natacha Paquignon und Glenn Giera-Bay sowie Hospitationen verschiedener Kurse der Freiburger Schauspielschule.

Lesen Sie hier den Bericht zum ersten Teil des Austauschs im November 2017 und entdecken Sie unser Fotoalbum auf Facebook!

Künstlerische Leitung
Natacha_petitNatacha Paquignon : Die Tänzerin und Choreographin der l`Association Corps au Bord (CAB) / Compagnie Natacha Paquignon aus Lyon beschäftigt sich in ihrer Arbeit mit der Idee der Grenze: zwischen künstlerischen Disziplinen, zwischen urbanen und ländlichen Siedlungen, zwischen Professionellen und Amateuren, zwischen dem Theater und dem öffentlichen Raum. Seit 2012 setzt sie sich mit der choreografischen und digitalen Sprache auseinander und untersucht das Verhältnis zwischen Tänzer und digitalem Umfeld, zwischen Publikum und Kunstwerk.
www.natachapaquignon.fr

Glenn Giera-Bay
Neben seiner Schauspieler – Tätigkeit in Basel, Stuttgart, Freiburg, Paris und München, lehrt der Regisseur und Theaterpädagoge seit 2011 in München und in Freising Schauspiel vor allem im Kinder und Jugend Bereich & der Erwachsenenbildung. Dazu ist er regelmäßig Referent an der Theater Akademie Stuttgart, an der Freiburger Schauspielschule und an der Akademie für Lehrerfortbildungen in Dillingen.



Dieser Workshop wird in Zusammenarbeit mit der Schauspielschule Arts en Scène in Lyon und der Freiburger Schauspielschule organisiert, mit der Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks und der Region Auvergne – Rhône-Alpes.