Festival Mimos

logo-mimos_150px

 

 

 

 

Wurde das Festival Mimos zuerst von der Stadt Périgueux, dann vom „Centre Culturel de la Visitation“ organisiert, wird die Organisation seit 2000 vom „Odyssée“ übernommen. Das „Odyssée“, offiziell eingetragenes Theater von Périgueux, hat zum Ziel, die Bereiche Tanz, Theater, der Mime, der Bewegung des Körpers in sein großes künstlerisches Programm aufzunehmen.
Das Festival Mimos wurde 1983 als Hommage an Marcel Marceau gegründet, und hat sich im Laufe der Jahre entwickelt und seine Ausstahlung erweitert. Es bemüht sich darum, das Bild der Pantomime zu „entstauben“, indem es innovative Formen präsentiert, an den Grenzen des non-verbalen Thetaers, des zeitgenössischen Tanzes und des Lichtes, der bildenden Kunst und der neuen Zirkuskunst. Als wichtigstes Pantomime-Festival in Europa (mit dem in London) ist es einmalig in seiner Art in Frankreich (mit ungefähr 50 000 Zuschauer pro Ausgabe).
Als Festival des gestischen Theaters, folgt „Mimos“ der Entwicklung der aktuellen Pantomime  in all ihrer Vielfalt.

www.mimos.fr