Clown und Musik

Deutsch-Französischer Workshop
Vom 2. bis 9. August 2017 in Hannover

dsc04381Anfangen, loslassen, und … Clown SEIN! Mit «deinem Clown» in Übungen und Improvisationen alltägliche und außerordentliche Situationen beleben… Jean-Luc Bosc und Maja von Kriegstein laden die Teilnehmenden zu einer Reise ins Universum des Theater Clowns ein: mithilfe einer erfundenen Sprache und einer improvisierten, ein wenig verrückten Musik an der Grenze des Absurden (u.a. inspiriert von Mauricio Kagel oder des Fluxus…).

Jede Bühnenhandlung hat – gezielt oder als Nebeneffekt – eine akustische Komponente. Schritte, Stimmen, Gegenstände sind immer auch klangliche Ereignisse. Ebenso hat jeder musikalische Auftritt eine visuelle Seite. Jedes Instrument, jede*r Spieler*in bringt außer dem Klang immer auch sichtbare Farben, Formen, Bewegungen mit.

Die Begegnung der beiden Künste in diesem Workshop, darstellender Kunst und Musik, bietet die Chance, Überschneidungen bewusst wahrzunehmen, sie auf vielfältige Weise zu erforschen und die darin liegenden Chancen zur gegenseitigen Erweiterung zu nutzen. Vielleicht entsteht eine Sinfonie aus Seufzern und Schritten? Oder für unsere Clownsfiguren eine vokale Kommunikation jenseits der Worte? Akustische Kulissen für unseren Clownsauftritt – ein Urwald? ein Café? eine Autobahn? Eine imaginäre Straßenmusiktruppe mit einem eigens in Hannover komponierten Song?

Herzliche Einladung zu einer spannenden Reise mit unbekanntem Ziel!

Ein Weg auf der Suche nach dem Anderen, diesem «Wesen der Gattung Clown», das uns anbietet, uns selbst zu werden. Auf dieser Reise möchten die Leiter junge professionelle bzw. angehende SchauspielerInnen aus Deutschland und Frankreich auf spielerische und gründliche Weise begleiten. Für die Arbeitseinheiten empfängt das TuT (Schule für Tanz, Clown und Theater) die Teilnehmenden in seinen Räumlichkeiten.

Keinerlei Vorkentnisse des Französischen erforderlich.


Künstlerische Leitung:

ausschreibung-clown-musikJean-Luc Bosc

Als Schauspieler und Regisseur gründete er die Compagnie Cie Le Voyageur Debout in Lyon, mit der er das Universum der Clownerie, wie des Masken- und Puppenspiels erforscht… Die Arbeit an der Clown-Figur im Theater ist fester Bestandteil seiner Künstler-Identität wie auch die Pädagogik: für ihn eine natürliche Methode der Übertragung und Begleitung zur Entwicklung größerer Kreativität. (le.voyageur.debout.free.fr)

ausschreibung-clown

Foto: Nicole Masseit

Maja von Kriegstein

Als Musikerin und Pädagogin – Ausbildung in Berlin, Paris und New York – lehrt sie die Begleitung und Improvisation am Klavier an der Universität der Künste in Berlin (UdK). Sie gibt u.a. musikalische Fortbildungen am Klavier, an der Trompete, auf der Melodika oder auch mit dem Waschmaschienenschlauch… und leitet vorallem das Ensemble Mann aus Obst (mannausobst.eu).


Teilnahmegebühr: 350€ (inkl. Unterkunft und Halbpension).
Ein Teil der Reisekosten wird nach dem Workshop erstattet.
Infos beim Verein ‘Plateforme de la jeune création franco-allemande’. www.plateforme-plattform.org / +33 (0)4 78 62 89 42
Schicken Sie bitte Ihre Bewerbung (Lebenslauf und Motivationsschreiben) an: info@plateforme-plattform.org

Informationen zum Herunterladen:


Dieser Workshop wird von der Plateforme und der TuT – Schule für Tanz, Clown und Theater in Hannover in Zusammenarbeit mit dem Cie Le Voyageur Debout organisiert, mit der Unterstüztung des Deutsch-Französischen Jugendwerks und der Région Auvergne – Rhône-Alpes.

logosite-clown