Mit Kunst gegen Ausgrenzung

Deutsch-französische Performance mit anschließender Apéro-Diskussion
24. November 2017 um 19 Uhr
Schauspielschule „Arts en scène“, Lyon

Nach einer spannenden Woche voller Begegnungen mit Schauspielern aus Lyon, die sich mit dem Thema Ausgrenzung beschäftigen, präsentieren die Schüler der Schauspielschule „Arts en scène“ aus Lyon und der Freiburger Schauspielschule ihre Eindrücke dieser Begegnungen, aber auch die Ergebnisse der einzelnen Arbeitsgruppen mit der französischen Choreographin Natacha Paquignon und dem deutschen Schauspieler Glenn Giera-Bay in einer künstlerischen Performance zum Thema Ausgrenzung.

Im Anschluss an die Performance wird eine öffentliche Diskussionsrunde zum Thema künstlerische Praxis gegen Ausgrenzung, begleitet von einem kleinen Umtrunk stattfinden.

Please like & share:
20

Die Ökolos

Humorvolles Kinder- und Jugendtheater zum Thema Umweltschutz
26. November 2017, 11 Uhr
Goethe Institut Lyon

Öffentliche Generalprobe

Die Plateforme de la jeune création franco-allemande präsentiert ein Kinder- und Jugentheaterstück mit dem Titel „Die Ökolos“, das sich mit dem Thema Umweltschutz beschäftigt.

Die beiden Schauspieler des Stücks, Nicolas Moisy und Emmeran Heringer, haben sich 2007 während eines Mime-Workshops der Plateforme kennengelernt. Aus dieser Begegnung hat sich nicht nur eine Freundschaft, sondern auch ein Theaterstück entwickelt.

Das Stück dreht sich um ein Thema, welches beiden Schauspieler sehr am Herzen liegt: der Umweltschutz. Da sie sowohl deutsche als auch französische Kinder und Jugendliche ansprechen wollten, wählten sie für ihr Stück die universelle Sprache der Pantomime, eine Technik die an ihre erste Begegnung während des Mime-Workshops anknüpft.

Das Stück gibt Gedankenanstöße, präsentiert aber auch konkrete Lösungsvorschläge zum Umweltschutz und versucht so, die jungen Zuschauer dazu zu bewegen ihre alltäglichen Handlungen zu reflektieren und ihre Gewohnheiten zu überdenken. So wird an das Verantwortungsbewusstsein der Kinder und Jugendlichen appelliert und ihr Bewusstsein für die Auswirkungen unserer Lebensweise auf die Umwelt geschärft.

Please like & share:
20

Lichter – Installationen

Lichter-Installationen
7.-11. Dezember 2017, in den Jardins des antiquailles in Lyon
Anlässlich des Lichterfests (Fête des Lumières) in Lyon

Seit 2009 begleitet die Plateforme Studenten für einen deutsch-französischen Austausch, die anlässlich des Lichterfests* (Fête des Lumières) in Lyon gemeinsam Licht-Projekte konstruieren. Dabei nehmen Studierende der „Licence Professionnelle Conception et Management en Eclairage“ der IAE Lyon – Université Jean Moulin Lyon 3 und Architektur – Studierende an der HTWK Leipzig an dieser Begegnung teil.

Zu einer ersten Arbeitsphase treffen sich die Studierenden in den Gebäuden der HTWK in Leipzig. Hier setzen sie sich mit dem diesjährigen Thema „Horizonte / horizons“ auseinander.
Anschließend kommen sie zu einer zweiten Phase nach Lyon und werden ihre Konzepte in die Praxis umsetzen, und im Rahmen des Lichterfests in Lyon* (Fête des Lumières) in den „Jardins antiquailles“ nahe dem gallorömischen Museum (musée gallo-romain) in Lyon ausstellen.

Schauen Sie sich die schönsten Fotos der Lichterinstallation 2016 auf unserer Facebook-Seite an wie auch dessen Video hier anbei!

©Alexandre Adji-Anastasiou


Die Projekte werden vom Studiengang „Licence pro Conception et Management en éclairage“ an der IAE Lyon – Université Jean Moulin Lyon 3, der Asso Lumière, der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig und der Plateforme (Plattform für deutsch-französische Kunst e.V.) angeboten. Unter der Leitung von Bernard Dussuc, Max Erlemann, Frank Hülsmeier, Pierre Morat, mit Unterstützung von Brice Anglezan und Philippe Pernin. Die Präsentation und Organisation der Lichtprojekte liegen bei der Plateforme und dem Goethe-Institut, in Partnerschaft mit dem Deutschen Generalkonsulat und der Unterstützung des Deutsch-Französischen Jugendwerks  (DFJW) und der Region Auvergne-Rhône-Alpes.logos-partenaires-2016

Please like & share:
20